0 0

Vergleichstest: Cornilleau Aero Soft Carbon vs. Gatien Soft Carbon

18.07.2016 Vergleichstest: Cornilleau Aero Soft Carbon vs. Gatien Soft Carbon

von Markus Biedermann

Simon Gauzy zählt zu meinen absoluten Lieblingsspielern. Ihm ist es zu verdanken, dass ich mich durch die Cornilleau-Produktpalette gespielt habe und heute das Aero Off+ Soft Carbon mit dem Target Pro GT-M43 auf Vor- und Rückhand spiele. Bei den Japan Open 2016 sehe ich plötzlich, dass Gauzy auf das Gatien Vision Off+ Soft Carbon gewechselt ist. Meine Neugier war geweckt: Was sind die wesentlichen Unterschiede zwischen beiden Hölzern?

Offensichtlich sind natürlich die unterschiedlichen Gewichte der beiden Soft Carbon-Hölzer. Das Aero wird seitens Cornilleau als "das wahrscheinlich leichteste Carbon-Holz auf dem Markt" beworben.

  • Gatien: 87 gr / mit Belägen 183 gr
  • Aero: 72 gr / mit Belägen 168 gr


Das Gewicht des Aero empfand ich bisher als sehr ausgewogen. Ich spiele das Holz nun schon eine ganze Weile und bin auch von seinen weiteren Eigenschaften grundsätzlich überzeugt: Guter Kompromiss zwischen Speed und Kontrolle, saubere Verarbeitungsqualität (made in China). Würde das Gatien Vision hier mithalten können oder sogar noch besser performen? Am Ende meiner Testtrainings steht ein rein persönliches Fazit.

Was nach der schnellen Lieferung durch Tischtennis pur auch bei diesem Holz (made in Sweden) zunächst ins Auge sticht, ist die hervorragende Materialqualität. 7 Schichten, Mahagoni-Außenfurnier, gute Haptik am Griff. Was dessen Form betrifft: Ich spiele konkave Griffe und im Vergleich zum Aero hat das Gatien Vision ein etwas stärker betontes Profil. Mit beiden Ausführungen kann man sich sehr wohl fühlen.

Am Tisch werden rasch jene Unterschiede deutlich, um die es wirklich geht: Das Cornilleau-Holz aus Schweden ist spürbar schwerer und etwas härter, was in einer deutlich direkteren Ballansprache resultiert. Das Gewicht als solches ist für mich, der ich nun das leichtgewichtige Aero gewöhnt bin, doch gut zu händeln. Auch ist meine Neuanschaffung zwar das schnellere Holz, der Unterschied jedoch nicht allzu dramatisch.

Schnell habe ich habe das Gefühl eine bessere Vorhand zu spielen, weil das größere Gewicht meine etwas längere Armbewegung besser stützt, andererseits ist es mir auf der Rückhand beim Ballkontakt zu hart. Der Ballflug ist flacher. Je länger ich spiele, desto klarer wird: Dieses Holz ist gut, wenn man eine präzise Technik spielt. Dann ist es sensationell genau, es gelingen schnelle, sauber platzierte und spinnige Bälle. Aber – und das ist bei meinem aktuellen Spielniveau noch ein Problem – es verzeiht so gut wie keinen technischen Fehler. Du musst jeden Ball sauber treffen, um dieses Holz wirklich beherrschen zu können.

Damit ist das Gatien Vision Soft Carbon alles in allem spürbar anspruchsvoller als mein bisheriges Holz. Ich denke, dass ich noch nicht ganz reif dafür bin. Dass der Wechsel für einen Topspieler wie Simon Gauzy durchaus Sinn ergibt, steht außer Frage. Aber ich selbst hole jetzt erstmal das Maximum aus meinem Aero Off+ Soft Carbon heraus.


Die letzten 12 Monate ging es mit diesem Material 167 TTR Punkte nach oben und ich spüre, dass da noch mehr drin ist.



gestestete Tischtennishölzer:

zurück zur Übersicht
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten